Startseite


Studie

Ausbilder erklärt Auszubildenden einen Sachverhalt am Laptop, Copyright: Gilles Arroyo, Fotolia

Digitale Medien in Betrieben – heute und morgen

Welche digitalen Medien werden im betrieblichen Arbeitsprozess eingesetzt? Welche in der Aus- und Weiterbildung? Und zu welchem Zweck? Verlässliche Antworten auf diese und weitere Fragen gibt eine repräsentative Bestandsanalyse des BIBB. mehr: Digitale Medien in Betrieben – heute und morgen.

aktuelle Meldungen

Berufsschüler vor Rechnern

Berufsschule 4.0: KMK benennt zentrale Handlungsfelder in der beruflichen Bildung

Mit der Erklärung "Berufliche Schulen 4.0 - Weiterentwicklung von Innovationskraft und Integrationsleistung der beruflichen Schulen in Deutschland in der kommenden Dekade" will die Kultusministerkonferenz (KMK) die Digitalisierung in der beruflichen Bildung vorantreiben.  mehr: Berufsschule 4.0: KMK benennt zentrale Handlungsfelder in der beruflichen Bildung.

Logo delina 2018

DiNöB-Medienreihe für Innovationspreis nominiert

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Medienreihe "Ökonomische Bildung im Handel" ist für den diesjährigen Innovationspreis "delina" nominiert worden. Die Preisverleihung in der Kategorie Aus- und Weiterbildung findet am 31. Januar 2018 in Karlsruhe statt.  mehr: DiNöB-Medienreihe für Innovationspreis nominiert.

Mann mit VR-Datenbrille vor virtueller Druckmaschine

Roadshow-Auftakt 2018: Koblenz, 20. März

Die Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" geht 2018 in die nächste Runde: Ausbildungsverantwortliche aus Betrieben, Berufsschulen und überbetrieblichen Bildungsstätten sind eingeladen, in Anwenderworkshops neue digitale Lern- und Lehrkonzepte selbst zu erproben.  mehr: Roadshow-Auftakt 2018: Koblenz, 20. März.

Mann probiert virtuelles Schweißgerät aus

OEB 2017: Personalisierte Lernwege schaffen und selbstgesteuertes Lernen fördern

Im Fokus der OEB Pre-Conference stand in diesem Jahr erneut der Einsatz digitaler Medien in der beruflichen Bildung. Ein Workshop stellte die BMBF-geförderten Projekte MEWA, MESA und GLARS vor.  mehr: OEB 2017: Personalisierte Lernwege schaffen und selbstgesteuertes Lernen fördern.

Prof. Dr. Blaschke nimmt Níedersächsischen Gesundheitspreis entgegen

A.L.I.N.A. gewinnt Niedersächsischen Gesundheitspreis

Das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderte Projekt A.L.I.N.A. ist mit dem Niedersächsischen Gesundheitspreis 2017 in der Kategorie "Mobile Anwendungen - mHealth in der gesundheitlichen Versorgung" ausgezeichnet worden.  mehr: A.L.I.N.A. gewinnt Niedersächsischen Gesundheitspreis.

Bundesbildungsministerin Wanka im Gespräch mit Dieter Lerner von Fraunhofer IESE

Wanka besucht EPICSAVE in Leipzig

Die Bundesministerin für Bildung und Forschung, Prof. Dr. Johanna Wanka, hat im Rahmen der Tagung "Berufsbildung 4.0 – Zukunftschancen durch Digitalisierung" in Leipzig das Projekt EPICSAVE besucht und sich persönlich über das gleichnamige Serious Game informiert.  mehr: Wanka besucht EPICSAVE in Leipzig.

Bekanntmachungen

Kartons, die gemeinsam einen Pfeil bilden, der nach oben zeigt

BMBF-Förderung von Open Access-Publikationen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert Ausgaben für Open Access-Publikationen, die aus abgeschlossenen, vom BMBF geförderten Projekten hervorgegangen sind. Die Mittel kommen aus einem sogenannten "Post-Grant-Fund". Die entsprechende Richtlinie wurde am 1. September 2017 im Bundesanzeiger veröffentlicht. mehr: BMBF-Förderung von Open Access-Publikationen.

Veranstaltungen

Workshop-Teilnehmer mit SAL-Anwendung in Regensburg

Anwenderworkshops Regensburg - 26.10.2017

Am 26. Oktober 2017 führte der Weg der bundesweiten Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" erstmals nach Bayern. In Regensburg brachten praxisnahe Anwenderworkshops Interessierten aus der Berufsbildungspraxis konkrete Einsatzmöglichkeiten digitaler Medien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung näher.  mehr: Anwenderworkshops Regensburg - 26.10.2017.

Frau mit VR-Datenbrille

Dokumentation 6. Tagung "Digitale Medien - analoge Wirklichkeiten" - 05.10.2017

Eine konkrete Vorstellung davon vermitteln, welche Rolle digitale Medien in Gesundheits- und Pflegeberufen spielen bzw. in Zukunft spielen können. Dieser Aufgabe stellte sich die 6. Tagung aus der Reihe "Digitale Medien – analoge Wirklichkeiten", die am 5. Oktober 2017 in Berlin stattfand.  mehr: Dokumentation 6. Tagung "Digitale Medien - analoge Wirklichkeiten" - 05.10.2017.

Workshop-Teilnehmer in Dessau-Roßlau

Anwenderworkshops Dessau-Roßlau - 26.09.2017

Mit ihrem ersten Halt in Sachsen-Anhalt, machte die bundesweite Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" am 26. September 2017 Station in Dessau-Roßlau. Mehr als 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer nahmen in der Bauhausstadt die Gelegenheit wahr, sich in Anwenderworkshops über digitale Lehr- bzw. Lernkonzepte zu informieren und diese auszuprobieren.  mehr: Anwenderworkshops Dessau-Roßlau - 26.09.2017.

Webinar

Dr. Henning Klaffke erklärt den Kompetenz-Check

Webinar: Kompetenz-Check

Die Kompetenzwerkstatt bietet ein weiterführendes Webinar zum Kompetenz-Check an: Dr. Henning Klaffke von der TU Hamburg geht darin auf spezielle Aspekte zur Nutzung dieses Online-Tools für die prozessorientierte Berufsbildung ein.  mehr: Webinar: Kompetenz-Check.

5 Fragen an...

Portrait von Eva Ott

EMPA: "Wir wollen Lust machen, digitale Medien selbst zu erstellen und didaktisch sinnvoll einzusetzen"

Mit dem Online-Kurs EMPA (kurz für "Experte/Expertin für Medienpädagogik in der Ausbildung") sollen Ausbildende im gewerblich-technischen Bereich befähigt werden, digitale Medien in der betrieblichen Berufsausbildung effizient und sachgerecht einzusetzen.  mehr: EMPA: "Wir wollen Lust machen, digitale Medien selbst zu erstellen und didaktisch sinnvoll einzusetzen".

Benjamin Knoke im Portrait

MESA: "Schweißsimulatoren erlauben ein einfaches und gefahrloses Ausprobieren von Schweißtätigkeiten"

Das Schweißen als berufliche Tätigkeit ist Bestandteil vieler Produktionsprozesse. Trotzdem ist die Branche in besonderem Maße von Fachkräftemangel bedroht. Das Projekt "MESA" (kurz für "Medieneinsatz in der Schweißausbildung") könnte diesbezüglich helfen, eine Trendwende einzuleiten.  mehr: MESA: "Schweißsimulatoren erlauben ein einfaches und gefahrloses Ausprobieren von Schweißtätigkeiten".

Dr. Susanne Eggert im Portrait

PADIGI: "Digitale Medien können ein Weg zu mehr selbstbestimmtem Handeln sein"

Im März 2017 ist das Projekt „PADIGI“ (kurz für „Partizipative Medienbildung für Menschen mit geistiger Behinderung“) mit dreijähriger Laufzeit gestartet. Die Koordination des Verbundvorhabens hat das Münchener JFF-Institut für Medienpädagogik übernommen.  mehr: PADIGI: "Digitale Medien können ein Weg zu mehr selbstbestimmtem Handeln sein".

Praxisbeispiele

KOLA

KOLA - Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien

Das Projekt "KOLA" untersucht die Rolle, die mobile Endgeräte in der Berufsausbildung im Handwerk spielen können. Besonders interessant ist dabei die Verknüpfung der Lernorte Berufsschule, Ausbildungsbetrieb und Bildungszentrum.  mehr: KOLA - Kompetenzorientiertes Lernen im Arbeitsprozess mit digitalen Medien.