13. Dezember: Öffentliche Ringvorlesung mit BMBF-Projekt SVL in Wuppertal

Mann mit VR-Datenbrille und Controllern in der Hand

In der Ringvorlesung "Digitale Zeiten. Arbeit und Wissen im Umbruch" der Bergischen Universität Wuppertal werden die mit dem Topos der Digitalisierung verbundenen Umbrüche in Arbeit und Wissen kritisch reflektiert. Am 13. Dezember 2018 findet sie unter dem Motto "Augmented Reality - Disruptionen der Wissensaneignung" statt - inklusive einer Livedemonstration des BMBF-geförderten Projekts Social Virtual Learning (SVL).

Studierende und Mitarbeitende aller Fakultäten sowie alle an einem wissenschaftlichen Austausch interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu der Veranstaltung von Prof. Dr. Heinz-Reiner Treichel auf dem Campus Grifflenberg eingeladen. Die Veranstaltungsdaten im Überblick:

  • 13. Dezember 2018
  • 18:00 bis 20:00 Uhr
  • Campus Grifflenberg, Hörsaal 30 (Gebäude I, Ebene 12, Raum 01), Gaußstr. 20, 42119 Wuppertal
  • Eintritt frei

Die Lehr- und Lernanwendung SVL, die auf der Anwendung SAL (Social Augmented Learning basiert) befähigt zum selbstbestimmten Lernen in einer Virtual Reality-Umgebung, die völlig neue Interaktions- und Kollaborationskonzepte ermöglicht. Sie ist Teil der BMBF-Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag", mit der das Bundesministerium für Bildung und Forschung Projektergebnisse und -erkenntnisse aus dem Förderprogramm "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" in die Breite trägt.

Bildnachweis: Gerald Schilling © BIBB