Berufliche Bildung: Lehren und Lernen mit Open Educational Resources (OER)

Logo: Mapping OER - Bildungsmaterialien gemeinsam gestalten

Welche Funktion wird freien Bildungsmaterialien in der beruflichen Bildungspraxis zugesprochen? Das Projekt Mapping OER ist in seinem Projekt-Blog dieser Frage in einem Interview mit Prof. Michael Heister vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) nachgegangen.

Aktuelles Thema des Projekt-Blogs von Mapping OER sind die Möglichkeiten digitaler Lernformen in der Weiterbildung und die strukturellen Besonderheiten von Lernorten in der beruflichen Bildung. Open Educational Resources (OER) finden in den sich verändernden Lern- und Lehrbedarfen bisher nur wenig Berücksichtigung.

Prof. HeisterDas Projekt hat daher Professor Heister mit der Frage konfrontiert, wie freie Bildungsmaterialien (OER) in der beruflichen Bildung etabliert werden können. Als Leiter der Abteilung „Berufliches Lehren und Lernen, Programme und Modellversuche“ im Bundesinstitut für Berufsbildung beschäftigt Professor Heister sich unter anderem mit der Entwicklung und Wirkung Digitaler Medien und lehrt Personalmanagement an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg.

Im Interview geht er zunächst auf die strukturellen Besonderheiten der beruflichen Bildung im Vergleich zur Schule, Hochschule und Weiterbildung ein, um dann folgende Fragen zu beantworten:

  • Inwiefern ist die Nutzung und Erstellung von OER in der beruflichen Bildungspraxis von Bedeutung?
  • Welche Hürden und Chancen liegen in der Verwendung von OER in der beruflichen Bildung?
  • Welche möglichen Anknüpfungspunkte für die Verbreitung von OER resultieren daraus für die berufliche Bildung?

Das Interview können Sie bei Mapping OER nachlesen:
Berufliche Bildung: Lehren und Lernen mit OER?

Das Projekt Mapping OER wird von Wikimedia Deutschland durchgeführt und vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Zeitraum 01.04.2015 bis 29.02.2016 gefördert. Ziel des Vorhabens ist es, vorhandenes Wissen zu OER zu bündeln und darauf aufbauend einen breit angelegten Wissensbildungsprozess anzustoßen. Das Projekt will damit zentrale Herausforderungen, die mit der Einführung von OER einhergehen, in den Blick nehmen. Im Fokus stehen Fragen der Qualitätssicherung, zu Qualifizierungsmodellen von Multiplikatoren, der Rechtssicherheit und zu möglichen Geschäftsmodellen.

Weitere Informationen

Wikimedia Deutschland - Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V., Berlin

Ansprechpartner:

Valentin Münscher
E-Mail: valentin.muenscher(at)wikimedia(dot)de