Digitalisierung im beruflichen Lernen: Projekt vierpunkteins veröffentlicht Ergebnisbericht

Tablet

Das BMBF-geförderte Transferprojekt vierpunkteins wollte von Ausbildungsunternehmen und Berufsschulen mehr über ihre Bedarfe hinsichtlich der Nutzung digitaler Formate erfahren. Der Ergebnisbericht "Bestandsaufnahme: Digitalisierung im beruflichen Lernen", der sich auf zahlreiche Interviews stützt, ist nun kostenlos online abrufbar.

Das Transfernetzwerk vierpunkteins will  Betriebe der Wertschöpfungskette Bau beim Einsatz branchen- und zielgruppenspezifischer digital gestützter Bildungsformate unterstützen. Die Verbundpartner gestalten dann drei regionale Netzwerke zum digitalen Lernen in der Aus- und Weiterbildung, die sowohl Unternehmen – insbesondere KMU – als auch überbetriebliche Ausbildungsstätten und Berufsschulen adressieren.

Um zu erfahren, was vor Ort wirklich gebraucht wird, führten die Projektmitarbeiter 75 Interviews mit Ausbildungsbetrieben, Einrichtungen der beruflichen Bildung sowie Berufsschulen in den drei Regionalclustern Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Berlin-Brandenburg - zwischen Projektbeginn im Oktober 2017 und Mai 2018. Die Auswertungen finden Sie in dem Ergebnisbericht „Bestandsaufnahme: Digitalisierung im beruflichen Lernen“.

Bildnachweis: Thinkstock (Peshkova)