Digitalisierung in der Berufsbildung: Studienreise nach Israel

Teilnehmer Studienreise Israel-Programm

Wie kann der digitale Wandel in der Berufsbildung gestaltet werden? Dieser Frage widmet sich das Deutsch-Israelische Programm zur Zusammenarbeit in der Berufsbildung im Jahr 2019. Deutsche Expertinnen und Experten nutzten auf einer Studienreise nach Tel Aviv nun die Gelegenheit zum Austausch mit ihren israelischen Kolleginnen und Kollegen.

Eine deutsche Expertengruppe ist im Februar im Rahmen einer Studienreise für einen Erfahrungs- und Informationsaustausch zum Thema Digitalisierung in der Berufsbildung in das Hightech-Land Israel gereist. Neben Besuchen von innovativen Unternehmen und Bildungsnetzwerken, nahmen die Teilnehmenden vor Ort auch an einem Kulturprogramm teil. Um ihre Erfahrungen zu teilen, berichten sie in dem Blog "Digitalisierung in der Berufsbildung" .

Das Israel-Programm wurde 1969 zur Zusammenarbeit in der Berufsbildung ins Leben gerufen. Seitdem unterstützt es den Wissensaustausch in der Berufsbildung durch Aufenthalte für Bildungsexpertinnen und -experten, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Auszubildende im Partnerland. Ziel ist das gegenseitige voreinander und miteinander Lernen. Getragen wird das Programm vom israelischen Ministerium für Arbeit und Soziales und dem deutschen Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Bildnachweis: BIBB