Erster Einblick in Prototyp der MARLA-Lernanwendung

Projektlogo MARLA

Ein ca. dreiminütiges, kommentiertes Video gibt den aktuellen Stand im Forschungsprojekt MARLA – Masters of Malfunction wieder, das eine VR-Lernanwendung für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik entwickelt.

Mit dem Forschungsvorhaben MARLA – Masters of Malfunction entwickelt die Technische Universität Berlin - gemeinsam mit dem Game Studio the Good Evil, den Handwerkskammern Koblenz sowie Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim und dem Wissenschaftsladen Bonn e.V. - eine Virtual Reality-Lernanwendung für die Ausbildung im Bereich Windenergietechnik. Auszubildende der Metall- und Elektrotechnik können auf einer virtuellen Offshore-Anlage ihre Fehlerdiagnosekompetenz trainieren.

In den vergangenen Monaten haben die Game-Designer/-innen, Programmierer/-innen, Fachdidaktiker/-innen und Psycholog/-innen aus dem Team des BMBF-geförderten Projekts - gemeinsam mit ihren Praxispartnern - an einer neuen Version des MARLA-Prototypen gearbeitet. Damit werden jetzt erste Evaluationsstudien zum Lernerfolg durchgeführt. Als kleiner Vorgeschmack wurde auf YouTube ein Video des MARLA-Prototypen veröffentlicht.: MARLA - Masters of Malfunction - Projektvorstellung - VR Oculus Quest - YouTube

Grafik: © MARLA