Medientechnologe/-in Druck: Ein Beruf im 360-Grad-Video

Projektlogo Social Virtual Learning 2020

Im Rahmen des vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Projekts Social Virtual Learning 2020 (SVL 2020) ist ein 360-Grad-Video entstanden, in dem Auszubildende der Heidelberger Druckmaschinen AG ihren Beruf erklären. Der Film bietet einen Einblick in die Tätigkeiten an komplexen Druckmaschinen.

Die mit einem 360-Grad-Video transportierten Informationen können sowohl konventionell als auch mit einer Virtual Reality (VR)-Datenbrille genutzt werden. Das Video dient als inhaltlicher Einstieg in die Lernmodule des Projekts Social Virtual Learning. Darüber hinaus wird es für die Gewinnung von neuen Auszubildenden auf Messen oder in Schulen verwendet.

Hintergrund

Im Projekt "Social Virtual Learning" hat sich gezeigt, dass VR-Technik zu einem tieferen Verständnis von ansonsten verborgenen Maschinenprozessen beitragen kann. Aufbauend auf dieser Erkenntnis wurde im Anschlussprojekt SVL 2020 besonderer Wert daraufgelegt, die entwickelte VR-Lernanwendung um feedbackgestützte Systeme zu erweitern, einen breiteren Import von Konstruktionsdaten der Maschinenhersteller zu ermöglichen, die Anwendung auf weitere Druckverfahren auszudehnen und Einsatzmöglichkeiten für eine weitere Branche (Maschinen- und Anlagenbau) zu schaffen.

Das 360-Grad-Video wird auf der SVL 2020-Projektwebseite angeboten.

Hinweis: Die Projekte Social Augmented Learning (SAL), Social Virtual Learning (SVL) und SVL 2020 waren bzw. sind Bestandteil der bundesweiten Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Inhalte der Konzepte wurden bzw. werden Teilnehmenden in Workshops vorgestellt. Weitere Informationen dazu sowie Materialien zum Download stehen auf folgenden Seiten bereit:

Grafik: © SVL 2020