Mitreden beim "Zukunftsdialog Ausbildung"

Logo des Online-Beteiligungsverfahrens Zukunftsdialog Ausbildung

Der "Zukunftsdialog Ausbildung" ist ein Online-Beteiligungsverfahren für junge Menschen zum Thema "Ausbildung für die digitale Zukunft: Meine Ideen sind gefragt!". Es findet vom 2. März bis 3. April 2020 statt.

Die Enquete-Kommission "Berufliche Bildung in der digitalen Arbeitswelt" des Deutschen Bundestages ist damit beauftragt, die zukünftige Entwicklung von Aus- und Weiterbildungen - unter Berücksichtigung der Auswirkungen von Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt - zu analysieren und bis 2021 konkrete Handlungsvorschläge für die Politik abzuleiten.

Durch ein bundesweites Online- Beteiligungsverfahren können hierfür Auszubildende, Schülerinnen und Schüler sowie junge Erwachsene, die sich aktuell in der Berufswahl befinden, ihre Vorstellungen und Perspektiven einbringen. Ihre Beiträge werden in einem Gutachten zusammengefasst.

Gründe zur Beteiligung

  • Der Online-Beteiligungsprozess ermöglicht es jungen Menschen, sich direkt in den demokratischen Prozess einzubringen, in dem die zukünftige Entwicklung ihrer Aus- und Weiterbildungen mit Blick auf die Digitalisierung auf dem Arbeitsmarkt behandelt wird.
  • Junge Menschen können als Digital Natives sowie in ihrer Rolle als (zukünftige) Auszubildende und somit direkt Betroffene, einen wichtigen Beitrag zur Arbeit der Enquete-Kommission leisten.
  • Fünf ausgeloste Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmer der Online-Beteiligung gewinnen eine Reise nach Berlin und werden am 29. Juni 2020 an einer Sitzung der Enquete-Kommission im Bundestag aktiv teilnehmen. Im Austausch mit den Mitgliedern der Enquete- Kommission können sie ihre Interessen als Auszubildende, Schülerinnen und Schüler oder junge Erwachsene in der Berufswahl einbringen und vertreten.

Grafik: © Zukunftsdialog Ausbildung