Online-Workshop DigiNet.Air

Projektlogo DigiNet.Air auf Laptop-Oberfläche

Im Projekt DigiNet.Air werden Zukunftsszenarien für die künftige Arbeitswelt entwickelt. Um die absehbaren Innovationen im Arbeitsprozess und in der Arbeitsorganisation für Auszubildende, Ausbilder und Fachkräfte direkt erlebbar zu machen, werden hierzu mehrere Demonstratoren zu Industrie-4.0-Technologien entwickelt und erprobt.

Im Projekt "Digitales Lernen in der Luftfahrtindustrie der Metropoloregion Hamburg" (DigiNet.Air) werden zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildungsmodule entwickelt, in denen die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung von Geschäfts- und Arbeitsprozessen mit innovativen, digitalen Lehr- und Lernformate adressiert werden. Im Fokus stehen dabei die besonderen Bedarfe kleiner und mittelständischer Unternehmen. Beteiligt sind neben dem Verbundkoordinator Hamburg Centre of Aviation Training - Lab (HCAT+ e.V.) die Verbände Hanse-Aerospace e.V. und HECAS e.V., das Hamburger Institut für Berufliche Bildung (HIBB), sowie die Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW Hamburg), NORDBILDUNG, der Bildungsverbund für die Metall- und Elektroindustrie sowie die Technische Universität Hamburg (TUHH).

DigiNet.Air wird vom Europäischen Sozialfonds (ESF) der Europäischen Union und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Hamburger Behörde für Wirtschaft und Innovation (BWI) unterstützt.

Mann und Frau mit VR-Datenbrillen und Controllern vor Bildschirm mit Computer-Animation
Im Projekt DigiNet.Air werden zukunftsorientierte Aus- und Weiterbildungsmodule entwickelt, die die Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung adressieren. Foto: BMBF (Alexandra Roth)

Inhalt des Web-Seminars

Das Projekt DigiNet.Air möchte den Teilnehmenden Möglichkeiten der Digitalisierung im Bereich der betrieblichen Bildung vorstellen und erläutern. Anhand von zwei Praxisbeispielen aus kooperierenden kleinen und mittelständischen Unternehmen (Ingenieursdienstleister im Maschinen- und Anlagenbau, im Automobilbau, der Elektrotechnik, im Schiffbau, der Luft- und Raumfahrttechnik sowie im Bauwesen | Hersteller und Anbieter von speziellen Kunststoffprodukten für die Befestigung und den Schutz von Leitungen) zeigen die Referierenden neue Wege bei der Gestaltung von Bildungsmaßnahmen, die auf die individuellen Bedürfnisse der Lernenden ausgerichtet sind, auf. Hierbei werden die schnellen Änderungen im Wandel der Technologie und veränderte Prozesse durch die Digitalisierung beachtet. Grundlage dafür ist eine Art "Realitätscheck". In einem praxisorientierten Vorgehen werden zunächst Tätigkeiten, Prozesse und Kompetenzen erkannt und analysiert. Auf Basis dieser Erkenntnisse können zukünftige Lernbedarfe sowie Kompetenzen abgebildet und in Bildungsmaßnahmen aufgegriffen werden.

Das nächste Web-Seminar zum Projekt DigiNet.Air findet am 09. Dezember 2020 - von 10:00 bis 11:15 Uhr - statt. Die maximale Teilnehmendenzahl ist erreicht! Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Ablauf des Web-Seminars

1. Projekteinführung und Ziele
2. Vorgehensmodell DigiNet.Air
3. Arbeitsprozessanalyse
4. Ergebnisse und Praxisbeispiele
5. Zusammenfassung und Ausblick Anwendungsmöglichkeiten
6. Diskussion und Fragen

Kontakt

Bei Fragen rumd um die Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" sowie das Format Roadshow-Online senden Sie eine Nachricht an: roadshow@qualifizierungdigital.de

Bildnachweis: © BIBB / DigiNet.Air