Online-Workshop ViTAWiN

Teaserbild

Im Projekt ViTAWiN ist ein auf VR-Technik basierendes multi-user Trainingsszenario für den Bereich Notfallversorgung entwickelt worden. In einem Web-Seminar haben Interessierte nun die Möglichkeit, diese virtuelle Welt kennenzulernen und dort zu interagieren.

Durch das Projekt ViTAWiN (Virtuell-augmentiertes Training für die Aus- und Weiterbildung in der interprofessionellen Notfallversorgung), das auf dem ebenfalls BMBF-geförderten Projekt EPICSAVE aufbaut, können Lehrende und Lernende der Ausbildung zum Notfallsanitäter bzw. zur Notfallsanitäterin und der Weiterbildung zur Notfallpflege interprofessionell in einem multi-user VR-Trainingsszenario zusammenarbeiten. Besonders an diesem Ansatz ist die haptische Augmentierung der VR-Umgebung durch das Tracking einer Simulationspuppe, die in der virtuellen Welt ertastet werden kann.

Durch den Online-Workshop ViTAWiN kann ein Einblick in die Kooperation des interdisziplinären und interprofessionellen Projektkonsortiums erlangt werden. Zudem können eigene Erfahrungen in einer virtuellen Welt gesammelt und reflektiert werden.

Im Workshop können sich die Teilnehmenden einen Avatar aussuchen und eine virtuelle Welt betreten. Bildnachweis: https://www.tricat-spaces.net/tour/die-virtuelle-welt/

Zusammenarbeiten und Lernen in virtuellen Welten

Die Digitalisierung im Bildungssektor und am Arbeitsplatz hat nicht zuletzt aufgrund der Covid 19-Pandemie Fahrt aufgenommen. Unternehmen, Schulen, Universitäten und weitere Einrichtungen haben ihre Strukturen und Prozesse angepasst, um weiterhin funktionieren zu können. Hierbei spielen Videokonferenz-Anwendungen sowie Lehr- und Lernplattformen eine entscheidende Rolle. Mithilfe dieser Tools sind Meetings, Seminare und Workshops möglich. Nichtsdestotrotz können sie nicht das Gefühl vermitteln, am selben Ort wie Kolleginnen und Kollegen oder Schülerinnen und Schüler zu sein. Obwohl die Kommunikation möglich ist, fehlt oftmals das Gefühl des gemeinsamen Handelns. Wie sähe es aber aus, wenn diese Interaktion in einem virtuellen Raum stattfände? Wie wirkt es sich aus, wenn man als Avatar eine virtuelle Welt betritt? Wie kann man in einer virtuellen Umgebung Inhalte lernen und sich neue Kompetenzen aneignen? Dies sind einige der Themen, die im Online-Workshop ViTAWiN erarbeitet werden sollen.

Im Workshop haben die Teilnehmenden die Möglichkeit die virtuelle Umgebung TriCAT Spaces kennenzulernen. Bildnachweis: https://www.tricat-spaces.net/tour/die-virtuelle-welt/

Der Workshop findet in der virtuellen Umgebung von TriCAT Spaces statt. Dort können Teilnehmende sich einen Avatar aussuchen und verschiedene Gesprächsräume betreten. Sie können sich gemeinsam Präsentationen ansehen und moderne Installationen in einer virtuellen Umgebung erkunden. Darüber hinaus werden die Teilnehmenden sich in Gruppen aufteilen und gemeinsam verschiedene Themen im Zusammenhang mit virtuellen Welten erörtern. Aus diesem Grund wird in diesem Workshop ein hoher Interaktionsgrad angestrebt, da die Eigenbeteiligung der Teilnehmenden erwünscht ist.

Ablauf des Web-Seminars

  • 10:00 Uhr: Einweisung in die Funktionen der TriCAT Software
  • 10:10 Uhr: Begrüßung durch BMBF und BIBB
  • 10:25 Uhr: Vorstellung des Projekts ViTAWiN
  • 10:35 Uhr: Demonstration des Trainings in der virtuellen Welt (Notfallsanitäter und Notfallpflegekräfte behandeln einen virtuellen Patienten in einem komplexen Szenario)
  • 10:50 Uhr: Blitzlichtrunde: Reaktionen und Fragen der Teilnehmenden
  • 11:00 Uhr: Pause
  • 11:05 Uhr: Workshop in Gruppen mit verschiedenen Themen (zum Beispiel: AR/VR Training in der Medizin; AR/VR in der Bildungspraxis; Technische Aspekte, Gamification und Haptik)
  • 11:45 Uhr: Gemeinsamer Abschluss, Fragen und Austausch

Technische Voraussetzungen

  • Software: TriCAT Spaces (https://www.tricat-spaces.net/)
  • Unterstützte Betriebssysteme
    • Windows 8.1
    • Windows 10 (keine N Versionen wie z.B. Windows 10 Home N)
    • Mac OS X ab Version 10.13 (Bis auf wenige Ausnahmen stehen alle Funktionen und Tools in TriCAT Spaces für Mac-User zur Verfügung)
  • Hardwareanforderung
    • Standard Rechner bzw. Laptop: kein Thin (bzw. Slim) Client
    • Festplattenspeicher: 1,5 GB verfügbarer Festplattenspeicher
    • Arbeitsspeicher: mind. 2 GB Arbeitsspeicher, empfohlen: 4 GB oder mehr
    • Prozessorleistung: 2 Ghz Dual-Core CPU
    • Grafikkarte: mind. DirectX9 Grafikkarte, Intel HD Graphics 2500/3000, empfohlen: Intel HD Graphics 4600 oder dedizierte Grafikkarte z.B. nVidia Geforce GT 430, AMD Radeon HD 5570 oder neuer
    • Soundkarte
    • Computermaus
    • Headset/Technische Ausstattung: Teilnehmende benötigen: OS, Rechnerkapazität, Internetgeschwindigkeit, Kopfhörer, etc.

Kontakt

Bei Fragen rund um die Roadshow "Digitale Medien im Ausbildungsalltag" sowie das Format Roadshow-Online senden Sie eine Nachricht an: roadshow@bibb.de