Open Educational Resources (OER)

Symbolbild OER Thinkstock (Francesco Corticchia)

Freie Bildungsmaterialien, sogenannte Open Educational Resources (OER) sind in aller Munde, wenn es um digitale Lehr- und Lernmaterialien geht. Ihnen wird das Potenzial zugeschrieben, etablierte Geschäftsmodelle des Bildungsmarktes nachhaltig verändern zu können.

Ist es möglich Materialien aus dem Internet in der Berufsausbildung zu verwenden, zu verändern, zu verbreiten, zu vervielfältigen und als Teil eigener Materialien zu verarbeiten, ohne den Fallstricken des Urheberrechts zu unterliegen? Ja, wenn sie unter einer geeigneten Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht wurden. Ziel des Workshops OER ist es, die Teilnehmenden in das Einmaleins der Creative Commons einzuführen und einen ersten Blick auf Chancen und Risiken freier Lernmaterialien zu werfen.

Ohne besonderes Vorwissen entdecken die Teilnehmenden des Workshops OER Antworten auf folgende Fragen:

  • Was bedeutet OER genau?
  • Wo finden Sie OER?
  • Wie nutzen Sie OER rechtskonform?
  • Wie werden OER erstellt?
  • Wie können Sie OER über die Berufsausbildung hinaus in Ihrem Unternehmen nutzen?

Bildnachweis: Thinkstock (Francesco Corticchia)