Open Educational Resources (OER) an berufsbildenden Schulen in Deutschland

Logo BIBB

Die Idee, sein Wissen der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen, gewinnt immer mehr an Popularität. Doch wie hoch ist die Bereitschaft, Lehr-/Lernmaterialien im Sinne von Open Educational Resources (OER) zu teilen? Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat dazu Ende 2019 eine Onlineumfrage an berufsbildenden Schulen durchgeführt.

Die Ergebnisse der BIBB-Publikation "Open Educational Resources (OER) an berufsbildenden Schulen in Deutschland" (aus der Reihe "Wissenschaftliche Diskussionspapiere") zeigen, dass der Austausch von Bildungsmaterialien im Kollegenkreis rege praktiziert wird. Für den weit überwiegenden Teil der befragten Lehrerinnen und Lehrer, die Materialien selber erstellen, endet damit jedoch die Bereitschaft oder die Möglichkeit, diese einem weiteren Nutzerkreis zur Verfügung zu stellen. Diejenigen, denen der Begriff OER bekannt ist, stehen diesem jedoch im Allgemeinen positiv gegenüber.

Die Publikation steht auf bibb.de als kostenloser Download zur Verfügung"!

Grafik: © Bundesinstitut für Berufsbildung