Projekt CoDiCLUST: Virtuelle Sprechstunde zum digitalen Lernen

Logo Sensorik Bayern (CoDICLUST)

Am 20. April 2021 wird Stephanie Reiner von der ISOB GmbH aus Regensburg eine praktische Anleitung zur zielgruppengerechten Medienproduktion aus ihrem Methodenkoffer für digitales Lernen vorstellen. Diese "virtuelle Sprechstunde" ist ein kostenfreies Angebot der Servicestelle für digitales Lernen des Sensorik-Netzwerks in Bayern.

Stephanie Reiner arbeitet in mehreren Projekten zum digitalen Lernen (u.a. CoDiCLUST und DigiVet) - sowohl auf nationaler als auch internationaler Ebene. Im Rahmen ihrer Arbeit hat sie eine Reihe von Methoden in ihrem Methodenkoffer für digitales Lernen zusammengefasst. Interessierte können sich am 20. April 2021 – von 14 bis 15 Uhr – dazu mit Reiner austauschen. Die virtuelle Sprechstunde der Servicestelle für digitales Lernen des Sensorik-Netzwerks in Bayern findet über das Konferenztool Zoom statt. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Online-Anmeldung ist erforderlich.

Das Vorhaben CoDICLUST "Coaches für Digitales Lernen in Clustern" hat das Ziel, die Nutzung digitaler Lernmedien für arbeitsintegrierte Lernprozesse in kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) der Sensorik-Branche zu verbessern. CoDICLUST baut auf dem bestehenden Netzwerk der Strategischen Partnerschaft Sensorik e.V. auf und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Programms "Digitale Medien in der beruflichen Bildung" gefördert.

Mit den virtuellen Sprechstunden zum digitalen Lernen im Sensorik-Netzwerk greift das Projekt CoDICLUST Themenvorschläge auf, diskutiert diese und begleitet die Teilnehmenden dabei, Lösungen zu finden. Präsentiert werden neue Trends und Entwicklungen sowie Best Practice-Beispiele aus aktuellen Forschungsprojekten und Unternehmen des Sensorik-Netzwerks. Themenvorschläge kann man den Projektverantwortlichen über ein offenes Onlinedokument zukommen lassen.

Grafik: © Strategische Partnerschaft Sensorik e.V.