Qualifizieren? Natürlich auch digital!

Mann mit Anzug, Tablet und Schutzhelm steht neben Frau in Arbeitskleidung, Copyright: IPGGutenbergUKLtd, Thinkstock

Ob Computer, Smartphone, Tablet oder Virtual-Reality-Brille – die Einsatzmöglichkeiten für digitale Medien in der beruflichen Bildung sind vielfältig. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat zu diesem Thema eine neue Publikation veröffentlicht.

Die Broschüre trägt den Titel „Qualifizieren? Natürlich auch digital!“ und liegt sowohl analog (also als Printprodukt) als auch digital (als PDF-Dokument) vor. Sie dient als Ergänzung zum Förderprogramm „Digitale Medien in der beruflichen Bildung“ und stellt dessen Ziele vor. Das BMBF möchte mit der Unterstützung von Vorhaben in diesem Bereich drei Kernziele erreichen:

  • neue Lernwege erschließen und das Lernen fortlaufend verbessern
  • die Zahl jener steigern, die mit digitalen Medien lernen und arbeiten, die Qualität digitaler Inhalte erhöhen und die Medienkompetenz stärken
  • den Einsatz digitaler Medien fördern, um Arbeitsumgebungen zu optimieren und damit dazu beitragen, den Innovationsprozess zu beschleunigen

Praxisnahe Projektbeispiele zeigen die Potenziale und Vorteile des Einsatzes digitaler Medien in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Doch nicht nur Lernen mit digitalen Medien ist wichtig, genauso entscheidend ist, die Medien selbst als Gegenstand des Lernens zu verstehen, um kompetent mit ihnen umgehen zu können.

Die Publikation können Sie direkt hier herunterladen. Außerdem steht Sie Ihnen im Servicebereich unter „Dokumente/Veröffentlichungen“ zum Download zur Verfügung. Für Druckausgaben wenden Sie sich bitte an den Publikationsversand der Bundesregierung.

Bildnachweis: IPGGutenbergUKLtd (Thinkstock)