Serena Game: Zwei neue Unterrichtsvorschläge

Grafik Serena Game, Copyright: SERENA

Das vom BMBF geförderte Projekt „Serena“, das Mädchen für technische Berufe im Bereich der Erneuerbaren Energien begeistern möchte, hat neue Konzepte für den Schulunterricht entwickelt.

Das Serious Game, das im Projekt entsteht, steht voraussichtlich im Frühjahr 2017 zur Verfügung. Die nun beiden veröffentlichten Materialien sind quelloffen und dürfen verbreitet und an die eigene Zielgruppe angepasst werden.

Wer wird E-Champion? Der erste Unterrichtsvorschlag ist ein Quiz zur Elektromobilität. Wie bei der Quizsendung „Wer wird Millionär“ hangeln sich die Schülerinnen und Schüler von einer Frage zur nächsten mit steigendem Schwierigkeitsgrad. Nur gemeinsam kann das Ziel erreicht, der Akku wieder aufgeladen werden. Das Quiz haben der Wissenschaftsladen Bonn und die TU Dresden begleitend zum Serena Game entwickelt. Es eignet sich für die spielerische Ergebnissicherung am Ende einer Physik-Lerneinheit ab Klasse 8 zum Thema Elektromobilität.

Das zweite Unterrichtsvorschlag, das Chaosspiel Energiewende, greift ökologische, soziale und gesellschaftspolitische Fragestellungen aus dem Themenfeld Energiewende und dem dortigen Arbeitsalltag auf. In Teams suchen die Schülerinnen und Schüler Codewörter auf dem Schulgelände und lösen verschiedene Aufgaben entweder pantomimisch, mit dem Zeichenstift oder durch bestechende Argumente. Auch dieses Spiel haben der Wissenschaftsladen Bonn und die TU Dresden begleitend zum Serena Game entwickelt. Es kann ab Klasse 8 eingesetzt werden, um Vorwissen und Einstellungen zum Thema Energiewende zusammenzutragen.

Bildnachweis: Grafik Serena Game (SERENA)